Stative und Zubehör

 

Dreibeinstative

Abbildung-von-Dreibeinstative Beispiel-für-Dreibeinstative Weiteres-Beispiel-für-Dreibeinstative

 

Ein Dreibeinstativ bzw. Tripod ermöglicht den dauerhaften, festen Halt eines Aufnahmegerätes. Gemäß seinem Namen besitzt es drei Beine, welche zumeist wie ein Teleskoprohr funktionieren. Diese sind individuell justierbar. Der Vorteil eines Dreibeinstatives ist das Aufnehmen von Bildern mit sehr langer Belichtungszeit ohne Verwackeln, bzw. ruhige Filmaufnahmen. Im Gegensatz zu einem Einbeinstativ steht es von alleine. Da schwere Objektive und langes Stillhalten der Kamera das Fotografieren erschweren, sind Dreibeinstative somit eine perfekte Alternative zu Einbeinstativen. Kameraschwenks werden ebenso ermöglicht, wie Selbstportraits auf verschiedenen Höhen. Andere, häufige Einsatzgebiete sind Tier-, Makro-, Panorama- oder Sportaufnahmen. Oftmals besitzen Tripods eine integrierte Wasserwaage, um die drei Beine perfekt auszurichten.

 

Die passenden Dreibeinstative finden Sie in unserem Online Shop.

Einbeinstative

Abbildung-von-Einbeinstative Beispiel-für-Einbeinstative

 

Ein Einbeinstativ bzw. Monopod ist sehr transportabel, leicht und platzsparend verstaubar. Es ermöglicht den besseren Halt eines Aufnahmegerätes. Gemäß seinem Namen besitzt es nur ein Bein, welches zumeist wie ein Teleskoprohr funktioniert. Dieses ist schnell justierbar. Der Vorteil eines Einbeinstatives ist das Aufnehmen von Bildern mit längerer Belichtungszeit ohne Verwackeln und es wirkt hierbei wie eine Haltehilfe für den Nutzer, da es im Gegensatz zu einem Dreibeinstativ nicht ohne Hilfe steht. Da schwere Objektive und langes Stillhalten der Kamera das Fotografieren erschweren, sind Einbeinstative somit eine perfekte Alternative zu Dreibeinstativen. Zudem sind Kameraschwenks und Ortswechsel hiermit leichter zu handhaben. Eine Stativschraube ermöglicht i.d.R. die Arretierung in verschiedenen Winkeln.

 

Die passenden Einbeinstative finden Sie in unserem Online Shop.

Stativköpfe

Abbildung-von-Stativköpfe

 

Ein Stativkopf sitzt zwischen Kamera und Stativ. Zusammen mit diesen beiden Komponenten ermöglicht er einen modernen Stativaufbau. Er erlaubt das Bewegen bzw. die Ausrichtung der Kamera. Entweder kommt hierbei ein Kugelkopf, oder ein Dreiwegeneiger zum Einsatz. Die Hauptaufgabe eines Stativkopfes ist es, die Kamera, die z.B. durch Objektive sehr schwer und groß sein kann, sicher zu halten und arretieren zu können. Häufig finden sich Wasserwaagen in dem Stativkopf, womit dieser perfekt justiert werden kann.

 

Die passenden Stativköpfe finden Sie in unserem Online Shop.

Wechselplatten

Abbildung-von-Wechselplatten

 

Wechselplatten sind ein Zubehör für Stativköpfe. Sie dienen dazu, den Wechsel von verschiedenen Kameras am Stativ z.B. innerhalb eines Shootings zu erleichtern. Dies kann durch das Gewicht der Kameras, deren Objektive und dem An- und Abschrauben sehr schwer, zeitraubend und umständlich sein. Bei Verwendung einer Wechselplatte wird dieser Kamerawechsel komfortabler, wodurch sogar eine Bedienung mit Handschuhen ermöglicht wird. Der bedeutsamste Vorteil einer Wechselplatte ist, dass Stative bzw. Stativköpfe nach einem Kamerawechsel nicht neu ausgerichtet werden müssen. Achtung: Wechselplatten verfügen über verschiedene Vorrichtungen zum Einrasten und Sichern des Aufnahmegerätes.

 

Die passenden Wechselplatten finden Sie in unserem Online Shop.